News

Juni 2016

Hafen Open Wien August 2016

3 Tages Line-Up am Hafen Open Air

April 2016

NO BROS ROCKEN TELFS

NoBros FinalPic

VINYL – METAL MARINES kann nun auch über den Fanclub bestellt werden

Metal Marines
Telfs Meet & Greet in INN 16_04_2016
Salamander Rock Fetival 2016

Konzertbericht NO BROS – Rathaussaal, Telfs – 16. April 2016

NO BROS – Rathaussaal/Telfs von Bine Weinberger:

„Wir san wieder da!“. So kündigte Freddy Gigele das Comeback von NO BROS an – JA – sie sind wieder da und geben in fast orginaler Besetzung wieder lautstark Gas. Ein guter Mix von Songs, welche die Zeit Revue passieren lassen. Fans aus vergangenen Tagen, Neugierige und Neugewonne stehen in erster Reihe. Die Bühne schwach beleuchtet, die Umrisse 2er Personen sind zu erkennen. Irene Ranz und Klaus Schubert beginnen die ersten Akkorde – die Bühne erstahlt im Licht als Freddy gleich mit voller Power gesanglich loslegt. Mit „Ready For The Action“ animiert er das Publikum zum mitsingen. Klaus zeigt gleich sein Können auf der Gitarre – „What A Rockin Night in Telfs!!!“. Im Saal geht die Post voll ab. Mit „Davi“ und „Stronger“ aus den ersten Alben gibt es mächtig was zu hören. Auch die neuen Nummern vom aktuellen Album „Metal Marines“ – „Back Again“ und der Ohrwurm „Find Myself“ finden seine Fans. Wie sollte es auch anders sein ……. Freddy am Mikro. Unverkennbar seine Stimme, die von Anfang an verbunden ist mit NO BROS. Am Bass glänzt, musikalisch als auch optisch – Irene – der absolute Wahnsinn. Ein heftiges Gitarren-Flirtduell auf der Bühne zwischen Irene und Klaus – man sieht ihnen förmlich an, dass Sie Spaß haben. Heiße Stimmung zu einer tollen Rockshow – Freddy immer in Bewegung, mit Handschlag zu den Fans in den ersten Reihen. Es folgen Nummern wie „Metal Man“ oder “ Day After Day“ – ein Song von Freddy’s Soloprojekt aus den Achtzigern. „Hey You“ – die Ankündigung von Freddy „Wir san wieder da!“ – geil und rockig gesungen. Die Keyboard-Soloeinlagen von Andi Brunner – erste Klasse. „Black Jack“, das Drumsolo von Bernhard Welz, ein hochkarätiger Einsatz am Schlagzeug mit kleinen Pannen (ein Cymbal gehorcht nicht ganz Bernhards Wünschen und ergreift manchmal die Flucht). Als der Klassiker „Be My Friend“ angespielt wird – eine Ballade, welche in den Achtzigern die Hitparade stürmte – tobt der Saal. Freddy beginnt zu singen, man kann das Gefühl in seiner Stimme fast greifen. Das Publikum singt laut und textsicher mit, auch ich. „Legends Of The Eighties“ (aus dem aktuellen Album „Metal Marines“) ein Statement von Österreichs größter Rockband. Gefolgt von der Hymne Nr.1, die jeder Fan kennt – „Heavy Metal Party“. Es wird schon vorher gegröllt und geklatscht – im Saal geht sprichtwörtlich die „Post ab“. Anschließend übergibt Irene den Bass an Orginal-Member Michael Ausserhofer, der als Gast die Saiten bei den Zugaben zupft. Ein denkwürdiger Augenblick und Abend nach 30 Jahren – für die Fans und die Band. Die erste Zugabe – „Good Morning Sir“. Die zweite Zugabe – obligatorisch bei NO BROS – „Smoke on the Water“ von Deep Purple, ein Rockklassiker – gekonnt gecovert. Übrigens ein Lieblingssong von Klaus. Nach 30 Jahren lodert bei NO BROS die Flamme stärker als zuvor. Welcome back…

Man kann nur sagen – WOW – zu diesem gelungenen Auftritt – Keep on Rockin!

März 2016

Don Airey lässt alle NO BROS Fans auf das herzlichste Grüßen!
(09. März 2016 – Reigen/Wien)

Der bereits angekündigte GiG in München entfällt!

No Bros Telfs Hafen Open Air Winzendorf

Februar 2016

No Bros Telfs Hafen Open Air Winzendorf

NO BROS Video Clip „We Are Stronger“

TV Show „OKAY“ – 1982, moderated by VERA RUSSWURM
One of the first ORF METAL ROCK Clips made in Austria!

Dezember 2015

No Bros Telfs April 2016

Brand New Video Clip „Legends Of The Eighties“

Taken from the Album „Metal Marines“ (Out Now/Pure Records)
Video Producing by Karl Heinz Thiel/Vienna

Konzert-Highlight des Jahres – NO BROS live im Wiener Metropol (21. Nov 2015)

Konzertbericht NO BROS -Metropol, Wien – 21. November 2015

NO BROS – Metropol/Wien von Karl Starkl:

Vor ca. 450 Rockfans eröffnet die junge Tiroler Band JAY BANO die Rockparty und liefert eine musikalisch beachtliche Performance ab – ein gelungener Opener für die Austro-Rocklegende NO BROS. Punkt 21 Uhr – nach der Eröffnung mit „Dark Chamber“ (leider nur vom Band) – beginnt die richtige Heavy Metal Party gleich mit „Ready For The Action“. Mit „Davy“ „We Are Stronger“ „Back Again“ jagen die Jungs eine Rocksalve nach der anderen durch die von Gery Moder hervorragend abgestimmte Soundanlage. Freddy ist an diesem Tag stimmlich „awesome“. „Find Myself“ „Metal Man“ und Andi Brunners Solo-Keyboardkünste lassen im Publikum eine echte Rock-Party-Stimmung aufkommen. Es folgen „Hey You“ „Runaway Girl“ und der neue Album-Titeltack „Metal Marines“. Am Bass begleitet an diesem Abend Irene Ranz (Klaus Schubert Rock Bunnies/Schubert in Rock) die Jungs von NO BROS, da Hauptbassist Andy Marberger an diesem Abend beruflich verhindert ist. Bernhard Welz zieht dann bei seinem Drum-Solo alle Register seines Könnens. „Be My Friend“ „Legends Of The Eigthies“ und „Heavy Metal Party“ beschließen den offiziellen Teil des Live-Gigs. Doch das begeisterte Publikum denkt nicht daran die HM-Party jetzt zu beschließen und fordert lautstark Zugaben – und die haben es dann in sich: Irene Ranz übergibt an Orginal-Bassist Michael Ausserhofer – mit „Good Morning Sir“ und dem bereits legendären THE END – „Smoke On The Water“ verabschieden sich NO BROS. Die Fans feiern „die Brüder und Schwester“ mit minutenlangen Ovationen. Ein rundum fantastisches Konzert – dass hoffentlich noch einige folgen lässt. Es war eines der Konzerthighlight des Jahres!!

November 2015

Oktober 2015

Lem Enzinger Project – Bed Of A Nun – Release Date: 4th December 2015

Cover Waiting for a visit

September 2015

The brand new NO BROS Album „Metal Marines“ will be released this autumn:

CD Cover Metal Marines - Preinfo
Klaus Schubert (guit)
Freddy Gigele (vox)
Andy Brunner (keyboards)
Bernie Welz (drums)
Andy Marberger (addit. bass)

Release „Heavy Metal Party“ live on stage:
Metropol Vienna, 21st November 2015